Sonntag, 22. April 2018

Abgeschoben

Schlimmes ist uns wieder fahren. Mein Ehemann wurde nach Nigeria abgeschoben, wegen negativen Asyl.
Wir bekommen ein Baby diesen Sommer.

Am 17 April waren wir in einem Amt um sein bleibe Recht ab zu klären. Wir wurden getrennt und er wurde in einem anderen Zimmer fest genommen. 
Ich wiederum in einem anderen Raum umzingelt von 6 Polizisten. 

Wie Kriminelle in zwei Lieferwagen von der Polizei nach Hause gebracht, gezwungen zu kooperieren oder vor den Augen meiner Kinder wird die Polizei die Wohnung auf den Kopf stellen. 


Auch auf ruck zuck hätte ich mich entscheiden sollen um meinen Mann ein paar Sachen zu packen. 

Sie haben uns nicht erlaubt uns von einenander zu verabschieden ...
Keine letzte Umarmung,
kein letztes mal sehen,
kein letzten Kuss,
kein letztes bye. 

Er wurde noch am selben Tag nach Wien in die JVA über gestellt und vom 18 auf den 19 mit ganz vielen anderen Frauen und Männern aus Deutschland, Frankreich und Österreich nach Nigeria geflogen. 

An diesem Tag hatte ich einen  Bluthochdruck von 151 auf wie viel weiss ich nicht mehr aber gut genug das wenn ich so weiter machen würde mein Baby im Bauch sterben könnte - sagte mein Arzt. 


Wie kann man eine Familie entzweien , einen werdenden Papa von seinem Baby weg nehmen. 


Letzte Legung , eine Nacht vor der Festnahme. Ich versuchte die 3 Karte als positiv zu sehen, als das was es nicht ist. 
Jetzt verstehe ich sie und wie es damit uns geht. 


Seit dem wissen alle Verwandten das wir getrennt worden sind vom Stadt und das ich mein Baby ohne meinen Mann kriegen muss. Ein paar Tage nach dem Nächte und Tage weinen , wollen wir Hoffnung schöpfen das er wieder kommt. Auch wenn es sehr traurig und schwer ist. 


Bis Bald ! 😔

Mittwoch, 11. April 2018

Frühling 2018 ( neues Leben )

Alles erwacht zum Leben 😊.

Hallo , ihr Lieben! Mehr als ein Jahr habe ich mich nicht mehr hier gemeldet.

Angefangen hat es weil mein PC schlapp gemacht. Und so ist es auch geblieben. Ich konnte mir keinen leisten.

Herz Schmerz gehabt ... Alles ging den Bach runter ... Ich habe auch wenig Spirituelles gemacht.

Mittlerweile erwacht das Leben in mir  ( Schwangerschaft ) plus ich habe wieder geheiratet 😊. Und der Frühling ist um uns herum.











Da ich vom Handy schreibe , weiss ich gar nicht wie das geht mit dem Layout. Ein Grund wieso ich so lange nicht gekommen bin. Aber zu diesem Frühling habe ich Lust wieder am Blog zu sein und was zu schreiben, beschäftigen , aktiv wieder sein. 

Meine Momentanen Kräuter sind diese hier , sie sind auch schon zwei oder drei Jahre alt. Der Schnittlauch wird wohl ersetzt später. Rosmarin hat Blüten bekommen und Salbei ist grüner geworden.

Meine Kastanien Baume sind jetzt zwei Jahre alt und erwachen zum leben. Von 5 Samen sind nur zwei noch geblieben. Wenn sie durch kommen , werden sie bis zu 20 m hoch.


Seit letztes Jahr ( 31.12.2017 ) habe ich diese zwei Avocados aufgespießt und gewartet das sie auf gehen. Der grössere Sammeln muss bald eingepflanzt werden. 


So das was für ganz kurz bei euch gewesen 
😋🖐🏽 bis morgen wieder! 

Mittwoch, 4. Januar 2017

Erste Meditation!



Wahrscheinlich fragts ihr euch warum ich nicht mehr schreibe?
Seit Oktober oder so ist mein 5 Jähriger Laptop kaputt. Ich kannst mir nicht leisten einen neuen zu kaufen. Auch will ich kein alten gebrauchten kaufen. Ich warte darauf das bessere Zeiten kommen.

Wenn ich also ein Beitrag hier schreibe dann vom Handy. Leider lässt sich nicht alles so einstellen mit dem Layout wie ich es gern hätte. Aber gestern habe ich meine erste Meditation hinter mir und ich platze
fast 😁 , weil ich darüber gerne Berichten möchte und für spätere Erfahrungs Vergleiche fest halten möchte.

Angefangen habe ich mit einer kurzen Meditation damit ich rein komme. Angeführt aus dem YouTube. Und das mit dem Atmen zu verstehen.

In der Vergangenheit hat es deshalb nicht geklappt, weil jedes mal wenn ich die Augen schloss hunderte von Gedanken mein Hirn durch strömten und ich angst hatte los zu lassen. Ich weiss nicht ein mal wirklich wieso ich angst hatte.

Die nächste und längste Meditation die ich gemacht habe / auch angeführt , durch stimme, durch Waldgerausche und eine Art Klangschalen Musik. Das hat richtig auf mich gewirkt.

Dieses mal als ich die Augen schloss war ich viel mehr mit mir im Einklang. Keine Gedanken beherrschten meinen Sinn. Es war leer in meinem Kopf, es war dunkel.

Und dann begann ich die Reise, ich hörte der Stimme und lauschte den Geräuschen und Atmete ein und aus wie mir die erste Meditatorin im ersten Video sagte.

Und dann taten sich Bilder auf, und ich folgte ihnen, ich versuchte sie fest zu halten. Ich lief durch eine Wald Wiese, das Grün war hell und es wuchsen kleine Rosa Blüten. Ich konnte sehen wie sich die Grashalme öffnet haben, wie sie mit dem Wind in alle Richtungen mit meinem laufen in die jeweilige Richtung mit tanzten.

Es war so überwältigent das auf ein mal Tränen mir aus den Augen flossen. Auf ein mal konnte ich meine Emotionen nicht halten, ich hab geweint. Ich weiss nicht ein mal wieso, plötzlich kamen sie daher. Und dann hat es mich aus den Bildern geriessen. Ich versuchte mich mit der Atem Übung wieder dem YouTuber zu folgen , dran halten , seiner Stimme zu folgen.

Als es zum Abschnitt kam seinen Körper zu spüren, bewusst wahr nehmen wie man sietz und die Unterlage auf der man sitzt. Hatte ich auf ein mal das Gefühl das ich Schwebe ... Auch einen kleinen Augenblick als ob mein Geist meinen Körper verlassen wollte ...

Die Meditation dauerte über 20 min. Langsam hatte ich Schmerzen im Sitzen, weshalb ich schwer in das gesagte des YouTubers noch konzentrieren konnte. Weshalb ich mich nur noch aufs Atmen konzentriert habe und das ich am Ball bleibe ... Schluss endlich war es zu Ende und ich hatte das Gefühl ein zu schlafen, ich habe mich hingelegt.

Erst spürte ich Müdichkeit, dann Hunger und dann auf ein mal war ich voll Glücklich zu sein. Und dann bin ich eingeschlafen.
Und obwohl es sehr spät in der Nacht war und die Kinder mich wieder früh aufgeweckt haben. War ich so entspannt und so wie ausgeschlafen und überhaupt nicht Müde.

Und obwohl heute zum vierten mal die Küche unter Wasser stand habe ich nicht nicht geärgert. Ich habe Ruhe bewahrt, alles in Geduld aufgetischt, den Installateur angerufen und bin jetzt am warten.

Die zweite Meditation hat das Thema Ängste, Stress und loslassen behandelt.
Ich glaube ich werde sie wieder machen. Da gibt es Punkte die ich selbst brauche das ich an mir arbeite. Gestern hat mir auch der Satz des Youtubers geholfen - in Liebe loszulaasen, der Vergangenheit hinter zu lassen ... Ich liebe mein Leben.

Die letzten Tage war ich zu sehr in der Vergangenheit, ich konnte nicht loslassen.
Und heute wenn ich an die Vergangenheit denke ist es so als ob es schon sehr lange Vergangenheit wäre und ich drüber hinweg bin ...

Da ich am Handy bin und jetzt das geschriebene nicht verlieren will, werde ich keine Links bei fügen ... Vielleicht dann auf meiner Facebook Seite.

Bis bald meine Lieben!




Sonntag, 6. November 2016

Ein veregneter Sonntag


Heute beim spazieren , hatten die Kinder Freude ein mal beim plantschen und ein mal in trockenen Blättern.




Es gab dann sogar ein live Video auf Facebook von mir. 

Die Kinder und ich haben Blätter gesammelt und wieder auf unseren Kalender angebracht. 

Zu dem ich auch ein Video gemacht habe.
Kurzzeitig verliere ich den Faden im Video weil die Kinder zum xten mal rein gekommen sind "lol" ...


Was heißen sollte das je Monat alle Kräuter, Lebens Mittel und Blumen rein geschrieben hab und da hat mich meine Tochter unterbrochen ... 

So jetzt muss ich mich ans putzen vorbereiten und für morgen für Kindergarten.

Ich grüße euch alle ganz lieb!

Samstag, 29. Oktober 2016

Spontan ~ Natur!



Hallo, ihr lieben!, heute schreibe ich vom Ipad.
Fotos gibts heute in zwei Qualitaten, die einen von der schlechten Handy Cam oder gute Ipad Cam.

Am Donnerstag habe ich die Kinder fruher vom Kindergarten abgeholt.
Kaum waren wir in unseren Garten dachte ich mir das Wetter ist super fur was anderes. Also sind wir mit den Bus raus gefahren. Wir wohnen nicht weit der Natur, in der Nahe vom Stadt Ende ....

Wir haben aber keine weite Strecke gemacht, den Kindern hat es schon alleine getaugt das sie in der Wiese laufen konnen und Pusteblumen blasen konnten. Und das viele Hunde Besitzer vorbei liefen.

Wo am Ende meine drei Jahrige meinte ; "kauf uns einen Hund mit Leine, aber einen echten , kein Spielzeug."



Nicht dran gedacht, hatte ich eine Tupperware mit genommen hatte ich frisches Gras fur meine Ratten nehmen konnen.

Aber dafur haben wir zwei Stocke gefunden und mit genommen *gg*.


Tannenzapfen plus Harz auf ihnen und selbst ab gerubbelt vom Baum.



Und frische Maulwurfs Erde mit genommen, in einer Launchbox die wir mit hatten. 


 Enten kucken mit die Kinder


 die Stocke da Heim
und heute gesehen , sie laufen & klettern wirklich druber, da hat sich mein Herz gefreut.

 die frische Erde.

Der lose Harz habe ich sofort am Abend gerauchert. 
Der auf den Zapfen muss noch runter gekratzt werden.

Vielleicht ergibt sich das ich nachste Woche ohne Kinder hin fahre und noch mehr selbst mit bringe ...

Bis Bald meine Lieben!