Donnerstag, 28. April 2011

Energie Verlust in Sekundenschnelle :(

Noch vor 10min. war ich ok, sogar froh und fröhlich ... und auf einmal müde und fix und fertig. Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll, wie ich die Zukunft meistern soll, wo kriege ich nur die Energie dafür wenn es mich jetzt schon so zereist.

Mein Lebensgefährte und Vater meines Kindes wird abgeschoben, wann ? Jeder Zeit kann es sein. Ich suche im Internet und so noch Hilfe, jetzt habe ich von einer Organisation Info Tipp gekriegt, wo ich mich noch wenden könnte - eine andere Organisation ... und dann das Höchste Gericht um in Berufung zu gehen, obwohl meiner schon oft in Berufung ging. Ich weiß nicht ob wir ne Chance haben ... und wenn er zurück nach Afrika geht, ob er jemals zurück kommen kann weil er ein Rück kehr verbot hat ... ich habe im Moment keine Kraft um darüber nach zu denken. Und die letzten Tage habe ich recht gut funktioniert, irgendwie den Gedanken abgeschoben. Aber jetzt ist wieder die Narbe aufgeriessen durch die email ... irgendwie habe ich nach einem Wunder erwartet und es ist keins. Irgendwie habe ich es immer im Leben hin bekommen, aber das hier ist mein größter und schwerster Kampf ...

heute hat der kleine mann / mein baby 7 Monate und ein halb : mmmmama gesagt und dann niewieder

... in schweren Zeit, das anschauen und aufpassen auf meinen kleinen gibt mir die Kraft das alles durch zu stehen, denn er braucht mich am meisten.




Jetzt geht es mir wieder gut - das hier zu schreiben - fühlt sich so befreiend an.


Ich werde es schaffen. 

Und alles 
andere
auch
!

Mittwoch, 27. April 2011

Räucherwerk Tour

mein Räucher Schälchen 

Ich habe vor einigen Tagen wieder ein mal geräuchert, und auch was neues ausprobiert. Ich räuchere noch nicht so oft, wann sich die Möglichkeit wieder eröffnet, wenn ich alleine für mich selbst sein kann. Ich beschäftige mich mit vielen Sachen auf ein mal, aber halt auch nicht so das ich mich darin verirre. Es macht mir viel Spaß!

Als erstens habe ich die Duftlampe entdeckt, ich versuche langsam an meiner Sammlung von Ätherischen Ölen. Sind leider aber nicht so billig, wenn schon - dann doch echte - reine Öle.

Räucher Stäbchen - geht so. Hab wieder welche gekauft, Jasmin und Sand holz letztens, Sand holz probiert, Jasmin noch nicht. Hab auch noch Patchouli und Vanille in einem Welt Laden gekauft. Leider das erste roch mir zu stark und das zweite erst gar nicht, das war mal die erste eigene Erfahrung der Duft Stäbchen und dann ist mir halt vergangen ... aber jetzt scheint es wieder erwacht zu sein, den Sand holz hat wundervoll gerochen.

Na und jetzt habe ich das Räuchern angefangen zu mögen. Anfangs empfand ich es als sehr stinkend.
Die ersten drei Zutaten die ich ma gekauft habe sind: Myrrhe, Weihrauch,Sand holz und ein Büschel von Weiß Salbei um erst mal zu reinigen die Räume. Es hat geraucht ... die Fenster mussten auf gemacht werden ... und auch Myrrhe und Weihrauch haben gestunken, beim ersten mal und auch beim zweiten mal ... aber nach dem zweiten mal hatte ich Kopfweh und kurz darauf - hatte ich wieder eine Vorahnung - die war so stark wie noch nie zuvor und ich führe es zurück auf die Räucherung denn man schreibt ja der Myrrhe zu gut für die Meditation, Stärkung der Intuition und das gleiche dem Weihrauch Meditation, Spiritualität und Kommunikation mit Geisteswesen. An den einen Abend wie schon erwähnt hatte ich ein Geschpräch mit unserer Hauswärtin, eins oder zwei Stunden später - dieses Gefühl wollte mich nicht los lassen, das jemand über mich redet, ich konnte nur erfühlen das es sich um einen Mann und ne Frau handelt, ich habe alles versucht aber dieses Gefühl wollte mich nicht ihn ruhe lassen, und das geschah nach der Räucherung ... 




Am nächsten Tag habe ich dann mit meiner Hauswärtin wieder geredet und die hat mit der Hausverwaltung über mich geredet. Angeblich nur gutes, aber das weiß ich nicht , sonst hätte ich diese Vorahnung doch nicht. 

Na wie auch immer dieses mal habe ich versucht die Dosis von Weihrauch klein zu halten, eigentlich wollte ich Myrrhe nehmen hab es aber mit Weihrauch vertauscht ... 
Ich habe von Zimt Rinde gelesen, ich weiß jetzt nicht ob ich das richtig verstanden habe, ... aber ich wollte das auch probiert haben ... also habe ich Zimtstangen zerkleinert und geräuchert, es hat wundervoll gerochen. Ich fühlte mich wohlig, geborgen und gut aufgehoben. 




Dann habe ich auch Safran probiert, aber es verflog sehr schnell, für so ein teures Gewürz auch schade. Es roch aber auch irgendwie komisch, ich weiß es gar nicht wie es zu beschreiben wäre, ob es jetzt Süß ? oder würzig? , etwas stichig, jedes mal beim Geruch kam mir das Bild von Orange - roter Farbe in den Sinn. 

Und vor einiger Zeit habe ich auch Salbei Tee in Kräuter Form probiert, und es war wirklich angenehm, lieber als das Büschel das man zu Reinigung der Räume nimmt. 

In meiner Speisekammer habe ich noch Lorbeer Blätter entdeckt, aber das bleibt für die nächste Räucherung. Denn die Kohle war schon fertig und ich hatte mal genug von Gerüchen. 

Am Anfang habe ich das Räuchern gar nicht gemocht, aber durch das erforschen wird es mir langsam lieb. Bald habe ich auch vor Rose und Flieder zu probieren.

5 Kräuter wachsen auch brav auf meinen Fensterbankerl und hoffe auch bald zu versuchen zu trocknen paar Blätter ... tja das sind mal meine kleinen Erfahrungen. 

Und wenn ich einmal mich stark genug und Weise empfinde, werde ich vielleicht auch mehr machen ... Rituale!


www.gif-paradies.de

Montag, 18. April 2011

Freier Wille!

Wie wundervoll das doch ist, das wir frei entscheiden können, was wir sind und wer wir sind, wohin wir gehen, was wir denken können und wie wir unser Leben selbst gestalten können. Bis vor nicht langer Zeit, war ich Geistig gefangen in einem Glauben denn ich damals ja selbst angetreten bin frei - dachte ich. Nun bin ich weg von dieser Organisation / Sekte. Und heute bin ich durch einen Ostern markt gegangen. Es war wundervoll, die Sonne schien und ich hatte kein schlechtes Gewissen und keine Gedanken - ohhh, das darfst du nicht, weil es nicht nach deinem Religösen Glauben ist, weil es nicht wirklich Biblisch ist ... usw. Bin ich froh nicht mehr dieser Engen denken mehr ausgesetzt zu sein, ich darf selbst entscheiden was gut für mich ist. Ich ging durch die Stände und schaute mir an was angeboten wurde. Als erster waren viel Oster Schmuck angeboten. Ich habe mir so ein Frühlings / Oster - Dingsbumsta für die Tür gekauft, und ich habe zwei Oster Häschen mit Kerze ... aber sonst, weiß ich gar nicht was ich mit Ostern anfangen soll, habe ja nie richtig gefeiert. Zur Imbolc (Lichtmesse) und Ostara wusste ich auch nicht richtig wie ich mich verhalten soll. Habe keine Hexen in meiner nähe, nur das Forum / Internet und meine Bücher. Und irgendwie auch kein Gefühl dazu, ich weiß gar nicht wie ich es feiern soll und ich habe auch das Gefühl es nicht mal müssen. Als ich noch in der Glaubensgemeinschaft war, war es eine verbotene Süße Frucht auf all diese Feiertage zu verzichten, es tat ums Herz weh, und auch das vorbei gehen in den Geschäften an den Süßigkeiten. Und heute, darf ich das alles und es tut nicht mehr weh ums Herz, ich vermisse es nicht, ... und trotzdem bin ich Dankbar um diesen Freien Willen. All das Kennenlernen dürfen, ich muss es nicht tun, aber ich darf es tun. Und das ist einfach wundervoll der Freie Wille!

Auch habe ich einen Stand entdeckt, mit Kupfer Kesseln , wie traurig ... aber zu teuer für mich in der jetztigen Situation.

Bald haben wir Beltane - Walpurgis, hm ... wünschte ich hätte jemanden der mir diese Feste nahe bringt. Naja, auf ein nächstes mal. :)




Sonntag, 17. April 2011

Kopytka

So hoffe jetzt bisschen Ruhe zu finden. Unser Computer ist kaputt seit drei Tagen war ich nicht online, und jetzt hole ich es nach in einem Internet Cafe, aber ich bin nicht allein, ich musste mein Baby mit nehmen. Eigentlich wollte ich vorgestern ein neues Rezept ein Stellen, ich habe einer Freundin versprochen wenn ich etwas Vegetarisches mache dann werde ich es auf den Blog einstellen :). Und dieser Pc geht auch noch langsam ... na egal lass mich nicht abhalten von meinem Tun :).

So also ich habe vor zwei Tagen ganz spontan und ohne viel nachdenken Kopytka gemacht, da die Kartoffel zu ende gingen.

Grund Rezept werde ich angeben - denn wie immer habe ich nach Gefühl gekocht, also nicht nach Rezept jetzt wie man das 100% macht.

Zutaten (4 Personen):
1 kg Kartoffeln
1 - 2 Eier
Salz
300 - 350 g Mehl
50 g Butter

20 g Semmelbrösel


Kartoffeln als erstens kochen und dann warm werden lassen, und dann zerstampfen. Mehl dazu geben und ein oder zwei Eier geben. Ich hab es als erstens in einer Schüssel zu einem Teig vermengt und dann habe ich es auf den Tisch verarbeitet - geknetet mit Händen und noch mehr Mehl.

Heiße Kartoffeln, erst mal abwarten bis sie so lau warm 
sind. 


 Dann Mehl und ein oder zwei Eier rein, ich würde aber 
erstmal eins probieren und dann schauen ob man mehr braucht.


Dann verarbeiten, Achtung sehr klebrig!

So einfach zu machen Kartoffelteig, aber nun hab ich mich erinnert wieso ich es nicht so oft mache,es klebt gerne überall.
Und wenn es dann soweit ist nimmt man den Teig und verarbeitet weiter auf dem Tisch mit Mehl bestreuen nicht vergessen. Und weiter gehts. Denn Teig zur ne Kugel machen Teilen in 3 oder 4 Teile. 

 Gut verarbeiten, bis er glatt wird, 


Teilen, 

Und in der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser und Salz vorbereiten ...  


Eine Rolle machen jedes Stück vom Teig, und schräg
schneiden - kleine Trapeze 


 Wenn das Fertig ist, nach und nach ins Heiße kochende Salz Wasser rein geben


Warten bis sie auf die Oberfläche hinauf kommen 
kochen lassen bisschen und raus nehmen, und auf in die 
nächste Runde bis alle durch sind. 

Die ersten fertigen :D 


Die an der Oberfläche schwimmen sind bereit 
zum rausnehmen. 

Wenn alle fertig sind, kann man jetzt Butter in einer Pfanne heiß machen, drüber über die Kopytka und Zucker und fertig ist die Süße Hauptspeise!


Guten Appetit !




Mittwoch, 13. April 2011

Mitternachts Putz

Gestern habe ich mir vorgenommen das ich in der Früh aufstehen werde und eine gute Hausfrau sein werde ;). Irgendwie klappt das noch nicht so bei mir, das jeden Tag aufstehen und immer und ständig putzen, kochen, einkaufen und Kind schauen (das ist für mich ne gute Hausfrau). Kochen und Kind schauen das tue ich sehr gerne ... den Rest ... naja ... :-D

 Aber ich konnte nicht wirklich aufwachen, nur soweit das ich meinen kleinen (Sohn, 7 Monate) zu versorgte und den Rest des Tages blieben wir im Bett. Ich habe es dem Wetter zu geschrieben weshalb ich nicht aufstehen wollte. Es war grau,kühl,keine Sonne und Regen. Und auch dem das ich in der Nacht drei mal aufwachen musste wegen Flasche für meinen kleinen. Den ganze Tag war ich zum weg schmeißen. Irgendwo hatte ich auch schlechtes Gewissen das ich mich nicht in die Arbeit stürzte ... :( ... am Abend ist dann mein Lebensgefährte nach Hause gekommen. Und eine Freundin hat mich angerufen um sie zu trösten, ... ich gab ihr den Rat sie soll sich Zeit für sich nehmen. Nach dem Anruf habe ich mir gedacht, das mach ich jetzt auch, ich hab den kleinen Mann bei meinem Mann gelassen und hab mich in die Küche zurückgezogen mit einem leckeren Cappuccino ... doch bis zum Schaum weck lecken ist es nicht mehr weiter gekommen, mein Becher fiel um der ganze Kaffee über den Tisch. Schnell retten was zu retten war, auch eine Wischtuch gefunden, doch leider nicht so gut zum wischen, es saugte nicht richtig, ich musste einige runden machen, das Waschbecken war auch voll ... ich ärgerte mich über mich selbst ... und so fing ich den Haushalt mitten in der Nacht an zu schmeißen - ich putzte die Küche tipp top.

Heute wieder sind wir in der Früh aufwacht, betrat ich mneine saubere Küche ein und hab auf die Liste geschaut die ich geschrieben habe, und es war weniger zur erleidigen. Ich war froh,  hab schnell ein paar anrufe erleidigt, und sind einkaufen gegangen (ich und mein kleiner.
Habe frischen Bärlauch gekauft, egal mit wem ich spreche, alle reden über den Frühling und den Bärlauch :).
Kenne ihn nur vom hören und sehen, und vielleicht Streichkäse, sonst so nicht. Also mal sehn was sich draus machen lässt und wie er frisch schmeckt.


So jetzt ruft mich wieder die Arbeit, nicht das ich wieder in der Nacht mich über mich selbst ärgern muss, 
und wieder putzen bis zum umfallen.


gif-paradies.de

Gehe kochen!

Sonntag, 10. April 2011

Echt Fett! :)

Heute habe ich Afrikanisch gekocht - Stew mit Fisch und Plantains und mit Bildern dokumentiert, auch ein gutes Tagebuch für mich, um mich an die Vorgänge zu erinnern.

Die Zutaten die ich nahm muss man nicht so genau befolgen - Afrikanisches Essen koche ich so nach Gefühl :)

Zutaten:
2 bis 4 Stockfisch
2 bis 3 Tomaten
2 Zwiebeln
2 bis 3 Dosen Tomaten Sose
1 Magie Würfel
eine Prise Salz
1 bis 2 Es.Löffel Curry
1 bis 2 Es.Löffel Ingwer
ÖL

Was habe ich dann getan? Ich nahm den Fisch aus den Gefrierfach, ich taute in im lauwarmen Wasser, dann entfernte ich die Schuppen, schnitt in Stücke und entfernte Blut und Gedärme und dann wusch ich noch mal die Stücke aus.

noch gefroren 


Schuppen entfernt, Gedärme entfernt,
gewaschen,geschnitten und gesalzen

In der zwischen Zeit habe ich zwei Töpfe einen Mittleren und einen Großen mit Öl, in  dem Mittleren Topf sollten die Fisch Stücke Fritüre werden. 


In der Zeit in dem das Öl erst mal heiß werden sollte, bereitete ich schon die anderen Sachen für die Stew.


Tomaten, Peperoni und Zwiebeln



Curry,Salz,Tomaten Sose in Dose, Magie Würfel 
und Ingwer

Tomaten ganz klein schneide, Zwiebeln auch ganz klein schneiden (Würfel), Peperoni so klein es geht ...



 



die aufgeschnittenen Tomaten und Zwiebeln zusammen

Nach dem ich alles aufgeschnitten habe was ich aufschneiden sollte, nebenbei schon die Fisch Stücke frittiert habe ... bereitete ich den großen Topf mit Öl..


fertig 

... und in der Speisekammer habe ich noch zwei überreife Plantains gefunden, die ich dann geschält, geschnitten habe und im restlichen Öl im kleinen Topf frittierte.


Kochbananen (Plantains) ins Heiße Öl

fertigte Kochbananen mit Fisch

Gleich nachdem die Bananen fertig waren, ist schon das Öl im großen Topf heiß geworden zu dem ich die Zwiebel und Tomaten hinein geworfen habe und mit meinem Lieblings Kochlöffel umdrehte und den Topf zudeckte. 


heißes Öl

mein Lieblings Kochlöffel

Zwiebeln und Tomaten ins heiße Öl hinein gegeben

Nach dem ich die Zwiebeln und die Tomaten hineingeben habe, deckte ich den Topf mit seinem Deckel  zu und ließ es so ungefähr 10-15 min. köcheln im heißen Öl. (Vorsicht! - ab und zu umrühren, damit sie nicht am Grund vom Topf verbrennen und auch nicht zu braun werden). In der zwischen Zeit habe ich Tomaten Dosen und Magie Würfel vorbereitet . 


wenn das so ungefähr ausschaut kann man die Tomaten Dosen 
hinein leeren und Magie Würfel

  


so sieht es dann aus wenn sie dann drin sind, 
wie ein heißer Vulkan :)


Bisschen umrühren, ne Prise Salz dazu rein geben und auch die aufgeschnittene Peperoni rein geben, umrühren und zu decken.  Weiters gab ich zu der Stew Curry und Ingwer - das Maß je nach Geschmack ob ein Löffel oder zwei, ich gebe immer zwei. 

Curry
Ingwer
so schaut´s aus nach dem fast alles drin ist :)

Zum Schluss habe ich noch den frittierten Fisch in die Stew rein gegeben und dann noch ein bisschen auf kleiner Stufe ( 2) weiter köcheln lassen - aber immer wieder umrühren, sollte die Suppe unten anbrennen ist das kein Problem - dann ist sie gut durch - so sagt mein Lebensgefährte immer :)). 


mit Fisch 

Und so schaut´s dann aus :) 



Guten Appetit!

Und weil  ich das Öl im kleinen Topf  nicht verschwenden wollte und ich noch ein paar restliche Kartoffeln hatte entschied ich mich ganz schnell noch ein paar Kartoffeln Chips machen.

Kartoffeln vorbereiten mit Schäle 

 Kartoffeln geschält

in Schnipseln geschnitten mit der Schäle

Die Schnipsel ins Heiße Öl rein, und warten bis sie Gold - Gelb  sind und dann raus nehmen, gut abtropfen und dann salzen. 


ich bevorzuge Vegeta 



So das war es, jetzt nach dem Kochen und Geschirr waschen brauche ich eine kleine Pause ! :)