Sonntag, 10. April 2011

Echt Fett! :)

Heute habe ich Afrikanisch gekocht - Stew mit Fisch und Plantains und mit Bildern dokumentiert, auch ein gutes Tagebuch für mich, um mich an die Vorgänge zu erinnern.

Die Zutaten die ich nahm muss man nicht so genau befolgen - Afrikanisches Essen koche ich so nach Gefühl :)

Zutaten:
2 bis 4 Stockfisch
2 bis 3 Tomaten
2 Zwiebeln
2 bis 3 Dosen Tomaten Sose
1 Magie Würfel
eine Prise Salz
1 bis 2 Es.Löffel Curry
1 bis 2 Es.Löffel Ingwer
ÖL

Was habe ich dann getan? Ich nahm den Fisch aus den Gefrierfach, ich taute in im lauwarmen Wasser, dann entfernte ich die Schuppen, schnitt in Stücke und entfernte Blut und Gedärme und dann wusch ich noch mal die Stücke aus.

noch gefroren 


Schuppen entfernt, Gedärme entfernt,
gewaschen,geschnitten und gesalzen

In der zwischen Zeit habe ich zwei Töpfe einen Mittleren und einen Großen mit Öl, in  dem Mittleren Topf sollten die Fisch Stücke Fritüre werden. 


In der Zeit in dem das Öl erst mal heiß werden sollte, bereitete ich schon die anderen Sachen für die Stew.


Tomaten, Peperoni und Zwiebeln



Curry,Salz,Tomaten Sose in Dose, Magie Würfel 
und Ingwer

Tomaten ganz klein schneide, Zwiebeln auch ganz klein schneiden (Würfel), Peperoni so klein es geht ...



 



die aufgeschnittenen Tomaten und Zwiebeln zusammen

Nach dem ich alles aufgeschnitten habe was ich aufschneiden sollte, nebenbei schon die Fisch Stücke frittiert habe ... bereitete ich den großen Topf mit Öl..


fertig 

... und in der Speisekammer habe ich noch zwei überreife Plantains gefunden, die ich dann geschält, geschnitten habe und im restlichen Öl im kleinen Topf frittierte.


Kochbananen (Plantains) ins Heiße Öl

fertigte Kochbananen mit Fisch

Gleich nachdem die Bananen fertig waren, ist schon das Öl im großen Topf heiß geworden zu dem ich die Zwiebel und Tomaten hinein geworfen habe und mit meinem Lieblings Kochlöffel umdrehte und den Topf zudeckte. 


heißes Öl

mein Lieblings Kochlöffel

Zwiebeln und Tomaten ins heiße Öl hinein gegeben

Nach dem ich die Zwiebeln und die Tomaten hineingeben habe, deckte ich den Topf mit seinem Deckel  zu und ließ es so ungefähr 10-15 min. köcheln im heißen Öl. (Vorsicht! - ab und zu umrühren, damit sie nicht am Grund vom Topf verbrennen und auch nicht zu braun werden). In der zwischen Zeit habe ich Tomaten Dosen und Magie Würfel vorbereitet . 


wenn das so ungefähr ausschaut kann man die Tomaten Dosen 
hinein leeren und Magie Würfel

  


so sieht es dann aus wenn sie dann drin sind, 
wie ein heißer Vulkan :)


Bisschen umrühren, ne Prise Salz dazu rein geben und auch die aufgeschnittene Peperoni rein geben, umrühren und zu decken.  Weiters gab ich zu der Stew Curry und Ingwer - das Maß je nach Geschmack ob ein Löffel oder zwei, ich gebe immer zwei. 

Curry
Ingwer
so schaut´s aus nach dem fast alles drin ist :)

Zum Schluss habe ich noch den frittierten Fisch in die Stew rein gegeben und dann noch ein bisschen auf kleiner Stufe ( 2) weiter köcheln lassen - aber immer wieder umrühren, sollte die Suppe unten anbrennen ist das kein Problem - dann ist sie gut durch - so sagt mein Lebensgefährte immer :)). 


mit Fisch 

Und so schaut´s dann aus :) 



Guten Appetit!

Und weil  ich das Öl im kleinen Topf  nicht verschwenden wollte und ich noch ein paar restliche Kartoffeln hatte entschied ich mich ganz schnell noch ein paar Kartoffeln Chips machen.

Kartoffeln vorbereiten mit Schäle 

 Kartoffeln geschält

in Schnipseln geschnitten mit der Schäle

Die Schnipsel ins Heiße Öl rein, und warten bis sie Gold - Gelb  sind und dann raus nehmen, gut abtropfen und dann salzen. 


ich bevorzuge Vegeta 



So das war es, jetzt nach dem Kochen und Geschirr waschen brauche ich eine kleine Pause ! :)

Kommentare:

  1. Das Rezept klingt spannend, bisher habe ich noch nicht oft afrikanisch gegessen, doch wenn ... dann wars sehr lecker.

    viele Grüße
    Esme

    AntwortenLöschen
  2. :D ja, ich find Afrikanisch zwar schwer aber ich liebe Afrikanisch essen - ich stehe auch auf die Schärfe!

    AntwortenLöschen