Donnerstag, 19. Januar 2012

Bald ist Imbolc

Wieder ein neues Fest erwartet uns, ich freue mich wie ein Kind auf Weihnachten.
Nicht mal auf Weihnachten habe ich mich so gefreut, ... aber wahrscheinlich weil ich mich mit diesen Festen immer mehr und mehr auseinandersetze und sie besser verstehe. Bei den anderen Festen geht es eigentlich um egoistische Wünsche wie - das mit den jagen nach dem richtigen oder falschen Geschenk für Menschen denen uns manchmal nix liegt ... Aber das ist eine andere Geschichte.

Und hier können wir über die Natur und die Religion der Alten Weißen Frauen lernen, die eigentlich über das Leben sagen, über den Rythmus der Erde und wie wir mit ihr mit leben ...

Imbolc - Wintersonnenwende ist die Jahreszeit wo es endlich langsam heller wird, wo das Leben endlich erwacht, die ersten Blumen wachsen, die Vögel zwitschern, die Sonne kommt heraus - wir werden munter , fröhlicher - ich kann mich erinnern an das Imbolc letztes Jahr, da habe ich einen Spaziergang gemacht - sogar den Weg genommen denn ich früher als Zeuge Jehovas genommen habe zur der Versammlungsstätte, ich lief sturr straks zu dem Saal ohne irgendwem zu sehen ... verbissen in meinen Gedanken ... aber letztes Jahr bin ich dann den Weg gegangen und ich kann mich an jeden Schritt erinnern und an das Aussehen der Bäume, des Flusses, des Weges - des Bodens, der Luft, die Sonne schien, es war friesch  ich ging meinen Weg atmete die Luft ein überlegte mir das was ich gelernt und gelesen habe über diese Jahreszeit über die Göttin die Jährlich ihren Sohn um dieses Jahreszeit gebiert.

Diese Jahres Zeit steht für das Erwachen, wachsen und Reinigen, neue Kräfte - der Sprössling der Göttin wächst heran - und somit die Natur - die frischen Blumen, die ersten Knospen . Weiters ist Imbolc das Fest des Licht - wird ja auch Lichtmess genannt und auch das Fest der Fruchtbarkeit. Was mich wieder erinnert das bald auch Ostara ist - worrauf ich mich noch mehr Freue - nämlich auf das Basteln und Schmücken.

Es ist auch eine gute Zeit um vom Alten sich zu trennen, Platz zu machen fürs neue - was auch mit Reinigen oder einem Frühjahres Putz zu tun hat.

Die Kelten feierten das Fest der Brigid - (Brighid) - bright = hell, leuchtend, Brigit ist die dreigestalltige Göttin des Feuers die uns Inspiration mit bringt. An Imbolc reitet sie auf einen Hirsch und schüttet die Bäume, damit sie wieder erwachen. Auch die Sammen erweckt sie aus ihrer Winterpause. Durch diese Eigentschaft verkörper Brigid den Morgen, den Osten und den Anfang des neuen Jahrkreises.


Symbole für dieses Fest:

Göttin - Brigit ,die Jungfräuliche Göttin
Farben - weiss , gelb und rosa
Symbole - Kerzen, Blumen (weiss, gelb, rosa)
Pflanzen - Weide, Zitrone, Erika, Veilchen, Moschus
Öle - Jasmin, Aprikose, Vanile, Moschus
Steine - Rosenquarz, Amethyst, Citrin, farbiger Turmalin (grün, gelb, rosa)


Weiters werde ich mich noch mit Imbolc auseinandersetzen und sollte ich was neues  entdecken werd eich es hier weiter leiten - zeigen auf meinem Blog.

Da ich noch nicht meine Geschichte als Ex-Zeuge Jehovas verarbeitet habe und ich noch nicht ganz überzeugt bin zum Göttinen Glauben, habe ich mich entschieden keine Rituale zu machen und auch derweile nicht meinen Altar aufzustellen ...

Da angeblich mein Horoskop für dieses Jahr - sagt das ich es schaffe mich von alten loszulössen und neues zu entdecken ... belasses ich es bis es kommt
Jahreshoroskop 2012 - kann ich nur empfehlen


Bis zum nächsten Mal!


Kommentare:

  1. Sei gegrüßt
    Vorfreude auf Imbolc,
    mir geht es auch so und ich hab das Gefühl, das wird mit dem Alter immer stärker, richtig erklären kann ich das nicht.Ist einfach so.Bald werd ich versuchen, wieder ein paar Baumknospen der Balsampappel zu ernten. Januar-Februar. Später ist es kaum mehr möglich, weil sie zeitig die Blättchen treiben u. dann ist es ja keine Knospe mehr:))). Und die sind richtig groß. Zwei Bäume stehen hier im Gelände. Nur komm ich kaum noch an die untersten Äste heran. Sie sind mal hochgeastet worden vor zwei Jahren. Dadurch hab ich noch etwas Vorrat. Dieser vanillige süße Parfümduft ist unglaublich. Eine Salbe zubereiten (z.B. f. Gelenke) oder zum Räuchern. Meine Erfahrung ist, besser die Knospen mit dem Räuchersieb räuchern, nicht auf der Holzkohle direkt. Es dauert schön lange die Beräucherung damit... alles getaucht in diesen Duft... So nun hab ich aber genug geschwelgt...andere können die Duftnote sicher ganz anders empfinden...LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Balsampappel - Oh schau, freu mich , danke schön, etwas neues wieder gelernt, ich werde mich mal mehr informieren - nach aussehen und dem wie du es tust :) danke schön.

    AntwortenLöschen