Sonntag, 23. Dezember 2012

Vegane Vrikadellen

Vegane Vrikadellen oder die eine andere Art von Kartoffelpuffer ... also gestern habe ich mich endlich dazu durch gerungen ein neues Rezept aus zu probieren, was der Bauer nicht kennt isst er halt nicht ...


Und gestern habe ich endlich das nach gekocht das Rezept und bin so was von begeistert ... Gestern habe ich sie alle aufgefuttert in der Nacht und heute musste ich sie wieder Nach kochen und ich muss mich echt zahm reisen sie wieder nicht auf zu essen so schnell ... 

das war von Gestern

von Gestern

Rezept: 2 Stangen Lauch
2 Karotten, 2 Kartoffeln
4 EL Rapsöl, 10 EL Mehl, 3 gestr. TL Salz, 1 gr. Msp. frisch gemahlener Pfeffer
Petersilie, frisch, gefroren oder getrocknet nach Geschmack und Verfügbarkeit
10 EL veganes Paniermehl
Rapsöl zum Ausbraten

Lauch putzen, waschen, in feine Ringe schneiden und mit 1 EL Wasser kurz andünsten.

Karotten und Kartoffeln waschen/schälen und auf einer feinen Reibe in eine Schüssel raspeln.

Lauch dazugeben und alles verrühren.

4 EL Rapsöl, Mehl, Gewürze, Kräuter und Paniermehl gründlich unterrühren.

In einer beschichteten Pfanne reichlich Rapsöl auf mittlerer Stufe erhitzen.

Mit leicht befeuchteten Händen kleine Frikadellen formen und in dem heißen Fett auf beiden Seiten knusprig ausbacken.


Ergibt: ca. 10 Stück
Dazu passt: alles, was man traditionell zu Frikadellen isst: Salate, klassische Beilagen,
vegane Soßen etc.


Variationsmöglichkeiten:

Wer keinen Lauch vorrätig hat, nimmt für dieses Rezept 1 Bund Frühlingszwiebeln.

Rapsöl kann durch Olivenöl ersetzt werden.
Quelle: 
Vegan kochen und backen
Quelle: Vegetarier Forum - http://www.vegetarierforum.de/showthread.php?t=3250


Das war von heute, heute sind sie dunkler , aber schmecken gleich so 
toll wie von Gestern 


Also ich kann es nur voll empfehlen, 
mir würde etwas dazu passen was nicht Vegan ist 
"nämlich Buttermilch" 
leider habe ich keine 

   
  Bis Bald!

Kommentare: