Freitag, 15. Februar 2013

Februar

Ich warte immer noch auf Ende Februar :) um Pünktlich anfangen zu säen , aber da mein Leben neben bei drunter und drüber ist ... hab ich mich etwas hängen lassen was das Magische Leben oder den Weg einer Junghexe zu gehen ... :(

Gestern bin ich dann auf gestanden und sagte - Lernen hilft mir immer all meinen Kummer zu überwältigen ... deshalb möchte ich mit euch teilen was ich gelesen habe heute und veröffentlicht habe in meinen Seiten oder Gruppe :)





Februar

Nimm dir etwas Zeit füt Dich, abseits des Alltags, um aus der Tiefe Deines Seins zu schöpfen. Du bist frei, wissend und gesegnet!

Monatscharakter

Hornung, Wilder Mond, Roter Mond, stürmischer Mond

Der altdeutsche Name Hornung kommt vom "hornen" , das bedeuted "sich paaren" - langsam regt sich schon der Frühling.

Der heutige Name Februar kommt vom Römischen Fest Februa, einem Sühne - und Reinungsfest (februare heißt reinigen ), das der Göttin Juno Februa gewidmet war.
Es wurde Ende Februar gefeiert.

Das Haupt Thema dieses Monats ist also Reinigung, Heilung und Wachstum.

Früher began der Frühling mit dem ersten Februar, und am 2 Februar findet Lichtmess (keltisch Imbloc) statt, das Fest, an dem "ofiziell" die Hausarbeit drinnen bei Kunstlicht eingestellt wurde und man sich darauf vorbereitete, wieder draussen auf dem Feld zu arbeiten. Man merkt ja jetzt schon, wie die Tage langsam wieder länger werden. Alles stellt sich darauf ein, dass das Licht zurück kommt. Traditionell wurde im Februar auch das Haus gereinigt, um die Wintergeister auszutreiben. Draussen kann man schon nach ersten Zeichen beginnenden Lebens schauen (zum Beispiel Blümchen wie Winterlinge oder Schneeglöckchen). Dies ist sehr zu empfehlen, denn wir brauchen viel Licht und die Knospen und kleinen Anzeichen des Frühlings, die wir entdecken können, sind sehr motivierend!

Viele gerät in Bewegung, oft noch im Verborgenen, unter der Erde. Die Feen erwachen auch langsam. Die Lämmer werden geboren, was auch Hoffnung gibt, das es weiter geht. Das Schlimmste des Winters ist hinter uns. Was wir in der Ruhezeit des Winters , in der Zurückzogenheit erlernt haben, kann nun anfangen zu wachsen einst Früchte tragen. Es braucht aber Geduld. Langsam und stettig geht es voran.

Februar ist ein Monat der Naturgeister der Luft, den oft Stürmische Winde wehen. Nun umschwirren die Luftgeister uns mit besonders viel Elan! Die Feen lieben es, wenn man ihnen kleine Geschenke und Opfergaben anbietet. An Lichtmess kann man auch die ganze Nacht bis Sonnenaufgang eine Kerze ins Fenster stellen und brennen lassen (gut geschützt bitte ) ...

Tarotkarten

Die Mässigkeit,Ass der Schwerter (Beginn des Frühlings )
Königin der Schwerter ( Birghid)

Ritualgegenstände

Kerzen ( Imbolc / Lichtmess )
der Herd als Altar

Symbole

Spirale des ewigen Lebens

Heilige Nahrungsmittel

Brot, Kuchen, Getreide, Fisch

Kräuter

Brennessel, Brunnenkresse (Blutreinigend)

Blumen

Lilie, Primel, Veilchen

Tiere

Otter, Puma, Katze

Götter

Brigid, Juno Februa, die dreifache Göttin (in ihrer Form als Jungfrau)

Februar ist dem Wassermann gezeichnet der durch den Uranus regiert wird.

Wassermann - Räucherung

1 Teil Sandholz
1 Teil Zypresse
1 Teil Mastix
1 Teil Kiefernharz

Wassermann - Duftöl
kann in der Duftlampe, oder als Zusatz in ein Badesalz oder eine Bademilch oder Trägeröl vermischt werden oder als Massageöl verwendet werden.

1 Teil Pfefferminze
1 Teil Lavendel
1 Teil Zypresse
1 Teil Zitrone

Aus dem Buch Hexenmonde / Wandeln im Jahreskreis Eilwen Guggenbühl



Otter - Hingabe - Lass die Kontrolle los

Du meinst also, du hättest die Situation unter Kontrolle ? Nun, das glaubt jeder den größten Teil seiner Zeit. Diese Bemühungen, die Kontrolle zu bewahren, beruhen meistens auf gewohnten, erlernten Ängsten, die aus Situationen entstanden sind, in denen du andere beobachtet hast, die außer Kontrolle geraten sind. Das war beängstigend, gefährlich, vielleicht sogar lebensbedrohlich. Doch du kannst sicher sein, dass im Augenblick keine Gefahr besteht und dass du sicher bist. Du kannst jetzt die Kontrolle los lassen.

Die Kontrolle aufgeben bedeutet nicht, kapitulieren. Kapitulieren heißt, die Hände hoch heben und sich geschlagen geben. Wahre Hingabe bedeutet jedoch, alle Versuche aufzugeben , dem Leben deinen Plan auf zu zwingen. Es heißt, deine Hände und dein Herz zu öffnen und die Richtung des Großen Geistes zu akzeptieren. In dieser Akzeptanz wird dein Wille zum göttlichen Willen und das Leben kann leichter durch dich fließen.

Weitere Assoziationen: Sinnlichkeit , Verschmelzen , Familie, Verspieltheit
Puma - Selbstvertrauen - Sei kühn und nimm die Sache in die Hand

Du bist aufgerufen, eine Führungsrolle zu übernehmen, und es ist nur natürlich, dass dabei gewisse Ängste und Bedenken auftreten, wie zum Beispiel - Wird man mich für arrogant halten? Werden mir die anderen zuhören ? Nun, das alles ist tatsächlich möglich. Du musst einfach über all diese erdachten Ängste hinauswachsen und dem Ruf folgen. Ob es dir klar ist oder nicht, du bist eine Natürliche Führungs Persönlichkeit und es gibt keinen Grund, die schwer erarbeiteten Fähigkeiten, die du in deinem Leben erworben hast, zu verbergen nur um keine Risiken einzugehen. Was immer du zu bitten hast, es wird jetzt benötigt, sei es in deiner Partnerschaft, deiner Familie, in deiner Gemeinde oder in der großen Welt um dich herum. 

Du wirst beurteilt werden. Verlass dich darauf. Und du musst dir diesen Urteil anhören, ohne dich von ihnen beherrschen zu lassen. Verwechsle Egozentrische Sturheit nicht mit Entschlossenheit. Hör auf deine innere Stimme und die durch Erfahrung erworbene Lebensweisheit, lass sie deine Entscheidungen bestimmen. Anerkenne, dass jeder seine eigenen Entscheidungen treffen muss - auch was seine Reaktion auf dich betrifft. Denk , daran, dass gute Führer auch gute Zuhörer sind. Sie wissen, wann es zu folgen und wann es zu führen gilt, wann sie vorwärts gehen und wann sie stillhalten müssen. 

Weitere Assoziationen: Wirken im Verborgenen, Führungskraft, Fokus, Überzeugung

Birgit - Wiche nicht! - Stehe zu dem , was du für richtig hältst!

Botschaft der Brigit: 
Werde dir als Erstes über deine Absichten klar. Wenn du unklar bist, wird die Verwirrung deine Kraft schwächen. Sei dir, so wie eine Kerze in der Dunkelheit hell leuchtet, klar darüber, was in dieser Situation für dich akzeptabel ist. Verlasse dich darauf, dass ich dich schützen werde. Bedenke auch, wie du in deiner eigenen Selbstachtung steigen wirst, wenn du deine Bedürfnisse und Wahrheiten einstehst! Jetzt ist es an der Zeit, mit deiner Kraft in Kontakt zu treten. Ihr Feuer wird deine Leidenschaft entflammen , was dich auf zahllose Arten vorwärts bringen wird. Selbst wenn du dich fürchtest, kannst du für deine Ideale und Überzeugungen eintreten. Wanke nicht und behaupte dich heute. 

Bedeutungsspektrum: 
Behaupte dich - Kümmere dich nicht darum, was andere denken - Vertraue darauf, dass alles gut geht, was du anpackst - Sprich aus, was du für richtig hälst und Stehe zu deiner Meinung 

Über Brigit: 
Brigit ist die dreifache Göttin der Kelten, das heißt, sie repräsentiert die drei Aspekte der Frau , die Jungefrau, die liebende nährende Mutter und die Alte. Als feurige Göttin, die unermüdlich für alle sorgt, die ihren Beistand erflehen , ist sie das Gegenstück zu der Kriegerenergie des Erzengel Michael. Ihr Tempel liegt in Kildare, in Irland. Am 1. Februar dem bei den Kelten >>Imbolc

‎15. Februar: Tag des Pan Heute ist der Tag des Pan. Dieser ist der altgriechische Gott der Berge, des Waldes und der Weiden. Er ist ein ausgelassener Geselle, der schöne Mädchen leidenschaftlich verfolgt und er symbolisiert Freude und Wildheit. Dargestellt wird er als ein Mischwesen aus Mensch und Ziegenbock, die Spitzen seiner Bockshörner reichen bis in den Himmel, der ganze Körper ist mit Haaren bedeckt. Er hält einen gebogenen Hirtenstab und eine Flöte aus Schilfrohr, die bekannte Panflöte, seine Kleidung ist ein Fell. In seiner Begleitung tanzen Nymphen, Satyrn und Silenen. Pan pflegte in der Sommerlichen Mittagshitze zu ruhen. Wurde er geweckt, löste er durch dein plötzliches Erscheinen bei Menschen und Tieren den nach ihm benannten "panischen Schrecken" (Panik) aus. Sein Name wird auch vom hebräischen pan oder phan abgeleitet, was Gedeutet wird Pan als Sinnbild der Natur insgesamt. Ein idealer Tag also, um uns im Freien aufzuhalten und die Schönheit der Natur zu genießen. 

Aus dem Buch Hexenmonde / Wandeln im Jahreskreis 
Eilwen Guggenbühl

 So meine Gedanken zur Februar und es hat mich auch von meinen Sachen - meinen Sorgen abgelenkt :) 


Liebe Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen