Donnerstag, 27. März 2014

Das Schlechte = auch was gutes ?


Ich kann nicht schlafen, ich denke über meine Leben wieder nach. 
Und gerade ist mir eingefallen, das auch meine Schlechten Begegnungen mit Menschen 
in den letzten Wochen und Monaten 
mir beigebracht haben 
ruhiger zu sein. 

Ich denke mehr nach bevor ich handle, und ich lasse mich nicht mehr 
in Streitereien rein. 

Ich lebe mein leben zwar sehr abgeschottet und alleine, und es ist oft hart und 
einsam. Aber ich achte darauf was mir gut tut und wenn mir ein Mensch nicht gut 
tut , dann lasse ich es sein oder distanziere mich. 

Da gibt es eine Person die mir schaden möchte, und die mich immer wieder 
provoziert, mir meine Energie aussaugen will. 

Und jetzt kann ich eigentlich stolz sein, 
ich habe drüber gestanden und habe ihm keinen Fluch an den Hals geschickt. 

Nein, ich habe sogar gelernt, erstens seinen Provokationen aus zu weichen, 
mich nicht auf Streitereien mit ihm ein zu lassen. 
Ruhig und gelassen zu bleiben, und ihn tun lassen, 
und ich komme da immer besser vor ran, je mehr er mir schaden will, 
schadet sich die Person am meisten sich selbst. 

Und durch andere schlechte Erfahrungen, die mir viel Kummer und Schmerz im Herzen bereitet 
haben, haben mich trotzdem was gelernt. 

Ich bin stärker in meinem Herzen, in meinem Inneren. 
Und ich habe gemerkt die letzten Tage, das wenn mich andere 
Leute beleidigen, oder auf die Palme bringen wollen, 
ich mich nicht so schnell aufrege und wenn dann mache ich einen Geistigen "Stop"
und ich lasse mich nicht mehr mit reisen. 

Ich lächle mal und denke nach bevor ich was sage. 
Und ich frage mich ob all diese Schlechte Erfahrung dazu da waren 
um mir gerade diese oder jene Lektion zu geben ? 


Gestern durch zu Fall diesen Song gefunden von Whithney Houston 
durch einen Film, der Text - gibt mir Kraft für mein 
eigenes Leben ... 




Einen Lieben Mitternachts Gruß euch allen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen