Mittwoch, 4. Januar 2017

Erste Meditation!



Wahrscheinlich fragts ihr euch warum ich nicht mehr schreibe?
Seit Oktober oder so ist mein 5 Jähriger Laptop kaputt. Ich kannst mir nicht leisten einen neuen zu kaufen. Auch will ich kein alten gebrauchten kaufen. Ich warte darauf das bessere Zeiten kommen.

Wenn ich also ein Beitrag hier schreibe dann vom Handy. Leider lässt sich nicht alles so einstellen mit dem Layout wie ich es gern hätte. Aber gestern habe ich meine erste Meditation hinter mir und ich platze
fast 😁 , weil ich darüber gerne Berichten möchte und für spätere Erfahrungs Vergleiche fest halten möchte.

Angefangen habe ich mit einer kurzen Meditation damit ich rein komme. Angeführt aus dem YouTube. Und das mit dem Atmen zu verstehen.

In der Vergangenheit hat es deshalb nicht geklappt, weil jedes mal wenn ich die Augen schloss hunderte von Gedanken mein Hirn durch strömten und ich angst hatte los zu lassen. Ich weiss nicht ein mal wirklich wieso ich angst hatte.

Die nächste und längste Meditation die ich gemacht habe / auch angeführt , durch stimme, durch Waldgerausche und eine Art Klangschalen Musik. Das hat richtig auf mich gewirkt.

Dieses mal als ich die Augen schloss war ich viel mehr mit mir im Einklang. Keine Gedanken beherrschten meinen Sinn. Es war leer in meinem Kopf, es war dunkel.

Und dann begann ich die Reise, ich hörte der Stimme und lauschte den Geräuschen und Atmete ein und aus wie mir die erste Meditatorin im ersten Video sagte.

Und dann taten sich Bilder auf, und ich folgte ihnen, ich versuchte sie fest zu halten. Ich lief durch eine Wald Wiese, das Grün war hell und es wuchsen kleine Rosa Blüten. Ich konnte sehen wie sich die Grashalme öffnet haben, wie sie mit dem Wind in alle Richtungen mit meinem laufen in die jeweilige Richtung mit tanzten.

Es war so überwältigent das auf ein mal Tränen mir aus den Augen flossen. Auf ein mal konnte ich meine Emotionen nicht halten, ich hab geweint. Ich weiss nicht ein mal wieso, plötzlich kamen sie daher. Und dann hat es mich aus den Bildern geriessen. Ich versuchte mich mit der Atem Übung wieder dem YouTuber zu folgen , dran halten , seiner Stimme zu folgen.

Als es zum Abschnitt kam seinen Körper zu spüren, bewusst wahr nehmen wie man sietz und die Unterlage auf der man sitzt. Hatte ich auf ein mal das Gefühl das ich Schwebe ... Auch einen kleinen Augenblick als ob mein Geist meinen Körper verlassen wollte ...

Die Meditation dauerte über 20 min. Langsam hatte ich Schmerzen im Sitzen, weshalb ich schwer in das gesagte des YouTubers noch konzentrieren konnte. Weshalb ich mich nur noch aufs Atmen konzentriert habe und das ich am Ball bleibe ... Schluss endlich war es zu Ende und ich hatte das Gefühl ein zu schlafen, ich habe mich hingelegt.

Erst spürte ich Müdichkeit, dann Hunger und dann auf ein mal war ich voll Glücklich zu sein. Und dann bin ich eingeschlafen.
Und obwohl es sehr spät in der Nacht war und die Kinder mich wieder früh aufgeweckt haben. War ich so entspannt und so wie ausgeschlafen und überhaupt nicht Müde.

Und obwohl heute zum vierten mal die Küche unter Wasser stand habe ich nicht nicht geärgert. Ich habe Ruhe bewahrt, alles in Geduld aufgetischt, den Installateur angerufen und bin jetzt am warten.

Die zweite Meditation hat das Thema Ängste, Stress und loslassen behandelt.
Ich glaube ich werde sie wieder machen. Da gibt es Punkte die ich selbst brauche das ich an mir arbeite. Gestern hat mir auch der Satz des Youtubers geholfen - in Liebe loszulaasen, der Vergangenheit hinter zu lassen ... Ich liebe mein Leben.

Die letzten Tage war ich zu sehr in der Vergangenheit, ich konnte nicht loslassen.
Und heute wenn ich an die Vergangenheit denke ist es so als ob es schon sehr lange Vergangenheit wäre und ich drüber hinweg bin ...

Da ich am Handy bin und jetzt das geschriebene nicht verlieren will, werde ich keine Links bei fügen ... Vielleicht dann auf meiner Facebook Seite.

Bis bald meine Lieben!